PVC Stichwortverzeichnis

Mit freundlicher Genehmigung von ChemOrbis Chemorbis-logo.gif  

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Abbaubar Kunststoffe, die durch biologischen Abbau, Volatilität und Photoabbau ökologisch zu einem Pulver oder in eine flüssige Form zerfallen.

Abnahme Bezieht sich auf einen Käufer, der Rohstoffe im Werk abholt.

Additive Allgemeiner Begriff zur Bezeichnung spezieller Chemikalien, die zu Produkten hinzugefügt werden können, um ihre Eigenschaften zu verbessern. In vielen Kunststoffprodukten ist das Polymer nur ein Bestandteil. Um zu den für das Produkt angemessenen Eigenschaften zu gelangen, wird das Polymer fast immer mit anderen Ingredienzien oder Additiven kombiniert, die während der Verarbeitung und Herstellung gemischt werden. Zu diesen Additiven gehören Elastifikatoren, Farbstoffe, Verstärkungen, Weichmacher und Stabilisatoren.

Antioxidantien Antioxidantien sind Additive für Materialien wie Polymere, die die oxidative Zersetzung des Produkts verhindern. Sie basieren meist auf Molekülen, die mit Radikalen reagieren und sie entfernen, sobald sich diese bilden.

Arbitrage Der gleichzeitige Kauf und Verkauf eines Instruments auf zwei voneinander getrennten Märkten, wenn der Preis aus dem Rahmen fällt. Eine Arbitragemöglichkeit ist die Gelegenheit, einen Vermögenswert zu einem niedrigen Preis zu kaufen und ihn direkt wieder auf einem anderen Markt zu einem höheren Preis zu verkaufen.

Aromate Werden so genannt wegen ihres unverwechselbaren Dufts. Sie sind eine Gruppe von Kohlenwasserstoffen, darunter hauptsächlich Benzol, Toluol und die Xylole. Dies sind Grundchemikalien, die als Ausgangsstoffe für eine breite Palette an Consumer-Produkten verwendet werden. Fast alle Aromate werden aus Rohöl gewonnen, auch wenn kleine Mengen aus Kohle hergestellt werden.

Atom Kleinstes Teilchen eines Elementes, das eine chemische Verbindung eingehen kann.

ATR Zertifikat für Exporte oder Importe der Waren zwischen der Türkei und der EU, wird auch ATR-Umlaufdokument genannt.

Ausfall Dieser Begriff bezieht sich im Allgemeinen auf eine unerwartete Abschaltung einer petrochemischen Anlage.

Aushärtung Verfahren der Polymerisation eines Monomers oder Oligomers oder Vernetzung eines bestehenden Polymers.

Autoklav Ein schweres Stahlgefäß, in dem Polymere mit Hilfe von Dampf und/oder heißer Luft und unter Druck polymerisiert werden.